Weihnachtszauber in jedem Raum: 10 nützliche Tipps für Ihr zu Hause

Alle Jahre wieder ist es soweit, es weihnachtet sehr. Damit die Weihnachtsdekoration Freude bereitet, gibt es hier nun die Top-Ten-Liste der Tipps, die Ihr Zuhause im Handumdrehen im Weihnachtsglanz erstrahlen lassen:

1.
Denken Sie schon im Herbst an die Weihnachtszeit und sammeln Sie Tannenzapfen und Kastanien oder auch Zweige, beispielsweise vom Haselnussstrauch. Ganz leicht sind getrocknete Orangenscheiben selbst herzustellen:
Einfach Orangen in dünne Scheiben schneiden und einige Tage auf der Heizung trocknen lassen, ebenso mit Limetten- oder Apfelscheiben verfahren.

2.
Tannenzweige, gerade die der beliebten Nordmanntanne, sind häufig in der Vorweihnachtszeit in Blumenläden und Baumärkten nur zu stolzen Preisen erhältlich. Fragen Sie alternativ direkt in der Gärtnerei nach Tannengrün. Oft bekommen Sie direkt beim Erzeuger wesentlich moderatere Preise und frischere, qualitativ hochwertigere Ware.

3.
Adventskränze sind allseits beliebt. Sie herzustellen ist nicht schwer, wenn als Rohling zum Binden ein Styropor-Ring benutzt wird. Zum Befestigen der Kerzen eignet sich fester Steckdraht (mindestens 1,6 mm Durchmesser), von dem jeweils 3 Drähte in die Kerzen gesteckt werden, um sie damit am gebundenen Kranz zu befestigen. Zur Dekoration eignen sich neben mit Heißkleber befestigten Nüssen, kleinen Kugeln und Engelshaar auch Zimtsterne sehr gut. Alle Materialien gibt es für kleines Geld im Super- oder Baumarkt.

4.
Lichter sind zur Weihnachtszeit das A und O. Für eine stimmungsvolle Leuchte in den oberen Rand einer Butterbrottüte mit einem Stanzer eine weihnachtliche Bordüre einarbeiten. Nun noch ein Teelicht hineinstellen.

5.
Plätzchen sind nicht nur lecker, sondern auch dekorativ. Selbstgebackene Leckereien in Einmachgläser schichten und mit einer Schleife zur Schau stellen. Ein Hingucker!

6.
Schleifen binden muss nicht immer kompliziert sein. Mit einem Gestell namens „Schleifen-Fee“ aus dem Bastelladen, stellen Sie Schleifen mit mehreren Lagen Schleifenband im Handumdrehen her. Sehr schön für die individuelle Verpackung von Weihnachtsgeschenken. Wenn zudem noch Tannenzweige mit in die Schleife eingebunden werden, ist schnell eine hübsche Tischdekoration hergestellt.

7.
Eine ausgehölte Mandarine wird zum Windlicht, wenn mit einem Plätzchenausstecher Sterne aus der übrigen Fruchtwand ausgestochen werden. Zur Vollendung noch einen „Frosteffekt“ aus Sprühkleber und Zucker zaubern.

8.
Mit einer großen Vase, in die Weihnachtskugeln, Tannenzapfen und -zweige mit einer Lichterkette geschichtet werden, ist im Nu eine hübsche Bodendekoration geschaffen. Die Vase dann in einen offenen Jutesack drapieren und mit einer Schleife aus Bast versehen. Toll als Schmuck für den überdachten Eingangsbereich.

9.
Fensterschmuck der besonderen Art können Sie leicht selbst herstellen, indem Sie einen Drahtkleiderbügel in Herzform biegen. Am oberen Ende auftrennen und kleine Äpfel auffädeln. Mit einer Lichterkette umwickelt aufhängen.

10.
Zu guter Letzt fehlt noch der Weihnachtsbaumschmuck. Eine natürliche Ergänzung zu den üblichen Kugeln bilden Tannenzapfen, die zu einem Stern werden, indem die Enden von fünf Zapfen mit Heißkleber mittig miteinander verklebt werden. Nur noch ein Bändchen zum Aufhängen befestigen.

Kommentar hinterlassen

Basiert auf WordPress | Deadline Theme : An AWESEM design

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera