Worauf muss man beim Halten von Hasen achten?

Hasen gehören zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland und sind gerade bei Kindern sehr beliebt. Bei einer guten Haltung werden Hasen im Durchschnitt 10 Jahre alt. Dies ist eine langjährige Verantwortung. Die Anschaffung muss also von der ganzen Familie wohl überlegt sein, und die Verantwortung sollten auch bei jedem Einzelnen liegen, um den Tieren den Weg ins Tierheim zu ersparen.

Der Kauf:
Viele Hasen warten im Tierheim auf ein neues Zuhause. Wenn Sie lieber ein junges Tier halten möchten, schauen Sie bei einem Züchter in Ihrer Umgebung vorbei. Vermeiden Sie den Kauf eines Tieres aus dem Zoohandel. Dort werden die Tiere oft nicht artgerecht eingekauft und gehalten. Bei einem Züchter können Sie sich vor Ort ein Bild von der Haltung der Tiere machen.

Die Haltung:
Hasen brauchen Platz; etwa vier Quadratmeter pro Tier. Am besten halten Sie die Tiere draußen im Garten in einem schönen Gehege zusammen mit Artgenossen. In der freien Natur leben Hasen in Familienverbänden zusammen, was auch auf unsere Haustiere zutrifft. Somit fühlen sich die Tiere nur mit Artgenossen wohl und geborgen. Wenn Rammler nicht genug Platz haben, kann es unter ihnen zu Streitigkeiten führen. Am Besten vertragen sich Weibchen mit nur einem Männchen.

Hasen buddeln gerne Löcher und Tunnel, wenn sie die Gelegenheit haben. Das Gehege sollte also entsprechend abgesichert sein, damit die lieben Haustiere nicht entkommen. Hasen können das ganze Jahr über draußen gehalten werden, wenn ein Wetterschutz die Tiere vor Wind, Regen und Schnee schützt.

Wenn Sie kein Garten zur Verfügung haben, besorgen Sie einen großen mehrstöckigen Käfig im Fachhandel.

Das Gehege oder der Käfig sollte einen artgerechten Untergrund aus Pellets und Stroh haben. Rückzugsmöglichkeiten und kleine Verstecke sollten ausreichend vorhanden sein. Damit die Vorderzähne nicht zu lang werden, brauchen Hasen etwas zum Nagen. Etwas dickere Holzäste eignen sich gut dafür, im Fachhandel gibt es auch extra Nagestangen, die in den Käfig eingehängt werden können. Sorgen Sie für Abwechslung und bauen Sie ab und zu das Gehege oder den Käfig um.

Ernährung:
Eine gute Mischung aus Trocken- Nass- und Raufutter ist das Beste für Hasen. Im Fachhandel gibt es Trockenfutter, welches den Tieren in einer sauberen Schüssel immer zur Verfügung stehen sollte. Frische Kohlblätter, Möhren, Salatblätter und Äpfel und selbst gepflückter Löwenzahn bieten sich als Nassfutter an. Heu dient als Raufutter. Bieten Sie den Tieren Wasser in einem Trinkspender an und wechseln Sie es täglich.

Gesundheit:
Hasen müssen regelmäßig geimpft werden. Männliche Tiere sollten kastriert sein. Kontrollieren Sie die Krallen, ob sie eventuell geschnitten werden müssen. Misten Sie den das Gehege oder den Käfig regelmäßig aus um Nässe und sauren Boden durch Urin zu vermeiden. Gehen Sie sofort zum Tierarzt, wenn Ihnen etwas Ungewöhnliches auffällt, um eventuelle Ansteckung der Artgenossen zu vermeiden.

Kommentar hinterlassen

Basiert auf WordPress | Deadline Theme : An AWESEM design

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera